Artikeldetails


Schwerpunkt: Umweltpsychologische DienstleistungenKarin Zimmer & Wolfgang Ellermeier (1998),
Ein Kurzfragebogen zur Erfassung der Lärmempfindlichkeit.
Umweltpsychologie 2(2), 54-63.
Dieser Artikel wurde in deutsch verfasst.
Zusammenfassung:Berichtet wird über einen Kurzfragebogen zur Messung der Lärmempfindlichkeit, der eine ökonomische und zugleich nach konzeptuellen und testtheoretischen Kriterien zufriedenstellende Erfassung dieser Persönlichkeitseigenschaft ermöglichen soll. Die psychometrischen Eigenschaften der aus 9 Items bestehenden Kurzform LEF-K des Fragebogens zur Lärmempfindlichkeit (Zimmer & Ellermeier, 1998) werden an einer studentischen (N=117) und einer angenähert repräsentativen Stichprobe (N=117) überprüft. Die Itemkennwerte der Kurzform sind zufriedenstellend. LEF-K weist eine mittelhohe innere Konsistenz auf (astud=0.66; arepr=0.69); seine Retest-Reliabilität erreicht rtt=0.82 in der studentischen und rtt=0.75 in der repräsentativen Stichprobe. Die Langform des Fragebogens und seine um fünf Sechstel kürzere Version LEF-K führen zu einer weitgehend übereinstimmenden Klassifizierung der Probanden bezüglich ihrer Lärmempfindlichkeit. LEF-K ist damit ein zur Unterscheidung von Gruppen geeignetes Instrument und stellt eine ökonomische Alternative zu gängigen Lärmempfindlichkeitsfragebögen dar, die insbesondere unter den zeitkritischen Randbedingungen größerer Erhebungen gut einsetzbar ist.
Schlagworte:Keine Schlagworte vorhanden
Abstract:Short form of a noise-sensitivity questionnaire Sensitivity to noise is an antecedent of annoyance reactions towards a wide range of sound sources. It is seen as a stable personality trait, and is commonly assessed through questionnaires. Even though several full-length questionnaires for measuring noise-sensitivity exist, none of them meets the demand for an economical instrument to be included in larger surveys without contributing significantly to total administration time. Therefore, a 9-item short form (LEF-K) was extracted from a more extensive noise-sensitivity questionnaire (LEF; Zimmer & Ellermeier, 1998). It yields an economic assessment of noise sensitivity while retaining acceptable psychometric properties. These properties were assessed using a student sample (N=117) and a sample of 117 persons approximately representative of the population at large. LEF-K showed medium internal consistency (astud=0.66; arepr=0.69); its retest-reliability reached rtt=0.82 and rtt=0.75, in the student and representative sample, respectively. The questionnaire’s long version and its short form LEF-K, comprising one sixth of the items, led to comparable classifications of a sample of subjects into groups of high vs. low noise-sensitivity. Thus, LEF-K, though consisting of only nine items, is reliable enough for measuring group differences, and thereby constitutes an economical alternative for measuring noise sensitivity given the constraints of larger surveys.
Keywords:Keine Keywords vorhanden

Diesen Artikel kostnlos herunterladenDiesen Artikel kostenlos herunterladen


Zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe: Rebound-Effekte

Suche

© 2024 Zeitschrift Umweltpsychologie, ISSN 1434-3304
Impressum | Kontakt