Artikeldetails


Schwerpunkt: Wirkungsevaluation umweltpsychologischer InterventionenDirk Scheffler und Friederike Wagner (2016),
Wirkungsevaluation umweltpsychologischer Interventionen
Einführung in das Schwerpunktthema.

Umweltpsychologie 20(1), 6-14.
Dieser Artikel wurde in deutsch verfasst.
Zusammenfassung:Mit sozialwissenschaftlich fundierten Interventionen versuchen UmweltpsychologInnen häufig zusammen mit kommunalen oder zivilgesellschaftlichen Akteuren an der Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft mitzuwirken. Inwieweit eine Intervention tatsächlich die gewünschte Wirkung erzielt, lässt sich mithilfe einer Wirkungsevaluation feststellen. Der Überprüfung der Wirksamkeit und der Wirkungsweise umweltpsychologischer Interventionen widmet sich dieser Schwerpunkt. Ansatzübergreifend thematisiert die Frage nach der Wirksamkeit, ob mit einer Maßnahme (un)beabsichtigte Effekte erreicht werden. Bei der Frage nach der Wirkungsweise geht es um die spezifischen Mechanismen, die zu den Effekten führen. Evaluationen können dazu dienen, formativ das evaluierte Projekt / die evaluierte Maßnahme zu optimieren. Um diejenigen Interventionen zu identifizieren, die tatsächlich zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen, sind Stellenwert und Nutzung der Evaluationen von mittel- bis langfristigen Wirkungszielen zu stärken. Dies kann nur durch zweckmäßige Ressourcen für Evaluationen geschehen, sodass Design und Ansätze realisierbar sind, die sich an den DeGEval-Standards orientieren und die neben einer hohen internen Validität mit einer Mischung aus qualitativen und quantitativen Methoden auch den Nutzen, die Durchführbarkeit und die Fairness von Evaluationen angemessen berücksichtigen können. Für den interdisziplinären Austausch und die Nutzung der Ergebnisse in der Praxis sollten Evaluationen auf einem logischen Modell basieren und zentrale NutzerInnen der Evaluation aktiv einbeziehen; auch eine Veröffentlichung der Ergebnisse ist notwendig. In Kombination mit Laborexperimenten, die unter kontrollierten Bedingungen die Wirkungen einzelner Interventionselemente untersuchen, können Wirkungsevaluationen dann eine empirisch fundierte und nutzbare Wissensbasis bereitstellen, die es erlaubt für Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung möglichst dauerhaft wirksame Interventionen für die Praxis auszuwählen.
Schlagworte:Evaluation Intervention Methoden Umweltpsychologie Umweltverhalten
Abstract:The main topic of this issue and its articles are introduced.
Keywords:Conservation (ecological Behavior) Envoronmental Psychology Evaluation Intervention Methods


Zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe: Rebound-Effekte

Suche

© 2024 Zeitschrift Umweltpsychologie, ISSN 1434-3304
Impressum | Kontakt